Eventbericht: Münchner Dialog #1 Neue Arbeitsformen in einer digitalen Welt: Coworking – Collaboration – Co-Kreation


Am Abend des 8. April 2019 hatten wir zu unserem ersten Münchner Dialog in die höchste Eventfläche Münchens (Design Offices in den Highlight Towers, Tower I (126 Meter!)) geladen und 150 Teilnehmer waren gekommen (dazu eine ellenlange Warteliste, aber keine freien Plätze mehr), um zu erfahren, mit welchen Arbeitsformen Unternehmen disruptiven Kräften und dem digitalen Wandel begegnen können. Wir fragten nicht nach den Treibern und Ursachen. Unsere Experten und Praktiker lieferten unterschiedliche Perspektiven neuer Arbeitsformen: Coworking,  Collaboration und Co-Kreation. 

Sabine Sauber, Unternehmenssprecherin und Head of Brand & Communication der Design Offices GmbH befasste sich in ihrem Vortrag »Digital wird analog. The Spirit of New Work« mit innovativen Arbeitswelten als Grundvoraussetzung für Veränderungsbereitschaft und Innovation. In seinem Beitrag »Working Out Loud« beschäftigt sich Ragnar Heil, Yammer-Pabst und Gründungsmitglied der Deutschen WOL-Initiative, mit der Frage, wie wir in Zukunft arbeiten wollen? Fokus liegt auf der Vorstellung einer neuen Methode, um digital vernetzt Ziele schneller und besser zu erreichen. Und schließlich teilt Manfred Tropper, Gründer und Chef der mantro GmbH, mit uns die praktischen Erfahrungen, die seine Company mit Co-Kreation und dem kollaborativen Entwickeln neuer Geschäftsmodelle und Produkten über Unternehmensgrenzen hinweg macht. »Endlich echte Partnerschaft«, so der Titel seines Praxisbeitrags, der zeigt, wie Unternehmensgrenzen gesprengt und Potenziale durch Zusammenarbeit gehoben werden können.

Einführend sprach Jochen Doppelhammer, Country Manager DACH von LinkedIn, über »Relationships matter«, die Kraft der Collaboration, die Relevanz von Beziehungen und die neue Local-Initiative von LinkedIn. Durch den Abend moderiert Johannes F. Woll, Geschäftsführer der Social Event GmbH, LinkedInLocal-Host München und Innovator der XING-Events.

Teilnehmerstimmen

herzlichen Dank, dass Ihr die Idee vom Münchner Dialog so großartig umgesetzt habt. Die Vorträge waren inspirierend, besonders Manfreds no powerpoint Präsentation. Sehr erfrischend. Und die vielfältigen Gespräche waren entspannt bereichernd.

Gratulation zu dem gelungenen Event am Montag. Es hat sich gelohnt für mich […] Die Location war super und die Referenten sehr souverän. Toll!

Herzlichen Dank für die Einladung gestern. War ein wunderbarer Abend mit spannenden Vorträgen in einer natürlich extravaganten Eventlocation. J Hat Spaß gemacht!

Full house beim Münchner Dialog: Coworking – Collaboration – Co-Kreation gestern Abend, kurzweilig moderiert […] Übrigens ein Ort ganz am Puls der Zeit […], um interessante Vorträge zu hören und digitale Kontakte analog zu bestätigen […] Es ist nach wie vor eine andere Qualität, wenn man Menschen persönlich trifft…

Die Einladung zum Münchner Dialog […] war eine wunderbare Gelegenheit zum Austausch hierzu. Spannende Gespräche folgten beim anschließenden Networking über neue Formen der Collaboration. Wunderbarer Austausch über “Relationships matter” und das Erleben von “Digital wird Analog”, danke Euch! Die atemberaubende Aussicht aus dem 30. Stock der DesignOffices war der krönende Abschluss. Dank’ an Johannes Woll für die top Organisation!

Interessanter Abend über Coworking, Collaboration und Co-Kreation. Take-Away: „I never lose. I either win or learn.“ (Nelson Mandela)

Vorträge zum Download

Johannes Woll: Anmoderation & Agenda

Sabine Sauber: Digital wird analog. 

Ragnar Heil: Working Out Loud

Manfred Tropper sprach frei und ohne Folien.

Fotostrecke

(c) Andreas Schebesta

Veranstalter, Partner & Förderer

Der Münchner Dialog war eine Veranstaltung von Social Event und LinkedIn in Zusammenarbeit mit Design Offices und mantro und wurde gefördert durch die Landeshauptstadt München. Referat für Wirtschaft und Arbeit.